11. Zug - Scheibenschuetzen-Delhoven

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

11. Zug

10. Scheibenschützenzug

 
 
 

Vorne:
Daniel Oberrem, Sascha Cremer, Markus Meisen, David Rohde(Spieß), Patrick Zingsheim(Flügelleutnant), Thomas Wiepen
Hintere Reihe:
Stefan Kessel, Oliver Zingsheim(Zugführer), Thorsten Wieschenkämper, Sascha Berngen, Christian Hau, Andres Detmer

 

Es war einmal ein lauwarmer Frühlingsabend, der Legende nach war es der 26. März 2004, an dem sich sieben junge, aufstrebende, gutaussehende und kluge Delver Jungs entschlossen einen Schützenzug zu gründen.
Dies waren Oliver Zingsheim, Patrick Zingsheim, David Rohde, Kay Udo Schulz, Stephan Kessel, Thorsten Wieschenkämper und Markus Meisen.
Man erzählt sich, dass die wichtigste Frage mit 4:3 Stimmen für einen Scheibenschützenzug entschieden wurde. Dieses Thema hatte im Vorfeld für sehr viel Gesprächsstoff gesorgt. Bei je drei Söhnen von Jägern und Scheiben lag alles an der Stimme des Grenadiersohns (der dann von seinem Cousin überzeugt wurde). Er stimmte dann für einen Scheibenschützenzug.
Bei den nächsten Treffen wurde krampfhaft ein Zugname gesucht und erst auf unserer ersten Korpsversammlung (als wir den Namen angeben sollten) haben wir uns eher spontan für "IMMER DABEI" entschieden. Der Name wurde schnell Programm.
Am 20. August 2005 war der 11. Scheibenschützenzug zum ersten Mal immer dabei. Bei der ersten gemeinsamen Parade (am Sonntag Morgen) wurde über uns noch gesagt, dass wir mit sieben Mann auf sechs verschiedenen Takten gingen. Diese kleine Schwäche konnte jedoch bald abgelegt werden. So marschierte man in den folgenden Jahren nicht nur erfolgreich bis ins Zelt, sondern auch zu (bis jetzt) drei Schützenpokalsiegen. Dem Bann der großartigen Gemeinschaft und den zahlreichen, glanzvollen Auftritten konnten sich viele Delhovener nicht entziehen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Zug auf mittlerweile 12 Mann gewachsen ist. So wurden Thomas Wiepen (2004), Sascha Berngen (2005), Christian Hau (2007), Daniel Oberrem (2009), Sascha Cremer (2009) und Andreas Detmer (2010) in den Kreis des Elften aufgenommen. Dies ist jedoch erst der Anfang unseres Schützenmärchens...

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü