7. Zug - Scheibenschuetzen-Delhoven

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

7. Zug

7. Scheibenschützenzug

 
 
 

Vordere Reihe v.l.:
Oliver Jörgens, David Gohlke, Dominik Schlänger, Heiko Schütz
Mittlere Reihe v.l.:
Patrick Vossenkaul, Alexander Strutz, Lars Schenk
Hintere Reihe v.l.:
Carsten Schütz, Marko Schwabach, Meike Becker ,Heiko Becker

 

Der 7.Scheibenschützenzug wurde 1995 von Heiko Schütz, Marco Schwabach und David Gohlke gegründet. Außerdem schlossen sich Oliver Jörgens und Patrick Ladermann diesem tollkühnen Unterfangen an. Im ersten Jahr noch mit fünf Männern durch die Straßen ziehend, verstärkte sich der Zug von Jahr zu Jahr durch das Abwerben von "unzufriedenen" Jägern. So gelang das Kunststück Patric Vossenkaul, Heiko Becker, Alexander Strutz und Mario Krey zu Scheibenschützen umzuerziehen. Desweiteren traten Carsten Schütz und Dominique Schlänger der selbsternannten Elite des BSV Delhoven bei.

Früh hat es sich der Zug auf seine Fahne geschrieben den Verein tatkräftig zu unterstützen und sein tolles Image zu erhalten. Aus diesem Grund entschloss man sich schon nach zweijährigem Bestehen das alljährliche Schützenturnier zu veranstalten, welches die "Stieven Jungs", so das Pseudonym der trinkfesten Truppe, auch zweimal gewinnen konnten. Den glorreichen Siegen gingen zwei wahre Finalschlachten gegen den 9. Jägerzug voraus, was eine Wachablösung im Delver Schützenfußball bedeutete.

Für Furore sorgt der 7.Scheibenschützenzug nicht nur während der Tanzabende im Festzelt, sondern auch ganz besonders während der Königsparaden, bei denen der Zugführer das Kommando zum Stechschritt so früh wie kein anderer gibt. Infolge dieser Tortur dankt es ihm sein Gefolge mit Krämpfen und Zwicken in den Beinen.

Trotzdem kann sich die Dorfgemeinschaft auch in den kommenden Jahren freuen, wenn es für den 7.Scheibenschützenzug wieder heißt: "Achtung! Augen rechts!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü